HomePC-TrixLogixOptixProxMagixCoolzeuxLinxBeixTräx

GPS-Träx für Beix

Meine Lieblingsstrecken als gpx-Tracks zum Download. Dabei gilt: Unter 1000 Höhenmetern geht gar nichts.
Zusammensetzung: Mix aus (überwiegend verkehrsarmen) Straßen, Rad-, Feld- und Waldwegen.
Equipment: Trekkingbike ohne Federung, aber mit 50 mm breite Reifen, so dass es auch im leichten Gelände spurt. Bei einigen Touren, die entsprechend gekennzeichnet sind, auch ein Mountainbike (Hardtail).
Jagdrevier: Die deutschen Mittelgebirge, im Urlaub auch die Alpen oder die Bergwelten auf den Balearen oder Kanaren. Hauptsache, bergauf, bergab und schöne Landschaften.

Einzelheiten zur Ermittlung der Höhenmeter hier ein- oder ausblenden.

Einzelheiten zur Ermittlung des Härte-Index hier ein- oder ausblenden.



Strecke (Sortiert nach Höhenmetern)
Vorschau   (Klick für voll-
ständiges u.
  vergrößertes Bild)
Link
Toskana (Italien): Von San Casciano nach Asciano
Die Toskana: Sanfte Hügel mit Weinbergen, Zypressen und Landhäusern? Sicher, aber auf der 1. Etappe unserer Toskana- und Umbrien-Rundfahrt im Mai 2015 zeigte sich die Gegend auch von ihrer schroffen Seite: Als Mittelgebirge mit einer Vielzahl steiler Anstiege. Man befährt auch einige der berühmten weißen Schotterwege, die vom Retro-Radrennen "Eroica" bekannt sind. Die Tour wurde organisiert von Jorg Hamm, Kontakt:

Höchster Punkt: Pass auf der SP12 ca. 3 km nördl. v. Volpaia mit 768 m ü. NN.
102 km, 2200 Hm. Härte-Index: 2,71.
San Casciano - Asciano gpx
Odenwald: Darmstadt - Weinheim mit dem MTB (Variante 2000)
Winterzeit ist Tourenplanungszeit: Im Januar 2016 plante ich wieder einmal weitere Varianten meiner Lieblingstour. Dabei entdeckte ich, dass sich die neue Variante "o" (Felsberg statt Melibokus) und die hier bereits dargestellte Variante Ost an einem Punkt schnitten. Ich kombinierte zwei Teilstücke von beiden und stellte erfreut fest, dass das Ergebnis wohl die Marke von 2000 Hm überschreiten wird. Werde ich sobald wie möglich testen.

Höchster Punkt: Felsberg mit 514 m ü. NN.
72 km, 2100 Hm. Härte-Index: 2,46.
Darmstadt-Weinheim MTB 20000
gpx
Hunsrück/Rheinhessen: MTB-Runde Binger Wald verschärft
Was passiert, wenn man die u. g. MTB-Runde Binger Wald mit An- u. Abfahrt über einige kurze, aber durchaus steile Anstiege durch das rheinhessische Hügelland kombiniert? Richtig: Eine tagesfüllende und kräftezehrende 2000 Hm-Tour. Ideal als Höhepunkt einer Saison oder als Generalprobe für einen anspruchsvollen Alpencross. Gut, dass man auf der Lauschhütte etwas gegen den Hungerast tun kann, z. B. mit der leckeren Wildbratwurst.

Höchster Punkt: Sakzkopf mit 628 m ü. NN.
109 km, 2060 Hm. Härte-Index: 2,61.
MZ-MTB-Runde Binger Wald-MZ gpx
Alpen: Stilfser Joch Runde
Der "Königin der Passstraßen" sollte jeder ambitionierte Radfahrer wenigstens einmal im Leben seine Reverenz erwiesen haben. Ich entschied mich im Juni 2012 für den Aufstieg von Mals im Vinschgau über das Münstertal und den Umbrailpass, um es abwärts Richtung Prad rollen (und vor jeder der 48 berühmten Kehren scharf bremsen) zu lassen. Glück hatte ich auch: Wie sich später herausstellte, war der Lenker angebrochen, brach hier aber noch nicht...

Höchster Punkt: Stilfser Joch mit 2757 m ü. NN lt. Wikipedia.
71 km, 1980 Hm. Härte-Index: 2,34.
Stilfser Joch Runde
gpx
Ried / Odenwald: Mainz - Weinheim mit dem MTB (Variante m)
Abart der weiter unten aufgeführten Touren Darmstadt-Weinheim mit dem MTB mit zusätzlicher Anfahrt von Mainz durch das hessische Ried nach Darmstadt-Eberstadt, was zusätzlich knapp 40 km, aber nur wenige Hm bringt. Variante "m" bezeichnet die bis dato bei mehreren Fahrten immer weiter optimierte Tour mit einem Streckenverlauf, der sich von der Variante "n" nur durch die Auffahrt auf den Melibokus von Balkhausen aus unterscheidet.

Höchster Punkt: Melibokus mit 517 m ü. NN.
104 km, 1877 Hm. Härte-Index: 2,40.
Mainz-Weinheim MTB m
gpx
Mallorca: Pollensa - Sa Calobra
Von Pollença (kastilisch: Pollensa) im Nordosten Mallorcas durch die wilde Gebirgslandschaft der Serra de Tramuntana zur Bucht von Sa Calobra und zurück. Nur Autostraßen möglich, aber was für welche: Die Abfahrt von der Hauptstraße Ma 10 zur Bucht führt über den Pass "Coll dels Reis", den berühmten "Krawattenknoten" (eine 270°-Kehre) und 12 Haarnadelkurven. Sie ist die beeindruckenste Straße der Insel.

Höchster Punkt: Coll dels Reis (Je nach Quelle 682 - 723 m ü. NN)
86 km, 1800 Hm. Härte-Index: 2,23.
Pollensa - Sa Calobra
gpx
Odenwald: Darmstadt - Weinheim mit dem MTB (Variante n)
Grundidee aller Varianten dieser Tour: Statt der Flachetappe über die Bergstraße führt die Route zwischen beiden Städten über die Berge und durch die Seitentäler des westlichen Odenwaldes. Diese bringt abwechslungsreiche Wege, wunderschöne Ausblicke, aber auch den Fahrer ordentlich zum Schwitzen, da ausreichend knackige Anstiege (einige bis 20%) vorhanden sind. Variante "n": Auffahrt auf den Melibokus von Jugenheim aus.

Höchster Punkt: Melibokus mit 517 m ü. NN.
66 km, 1790 Hm. Härte-Index: 2,12.
Darmstadt-Weinheim MTB n
gpx
Taunus: Rheingau-Taunus-Zickzack komplett
Ein relativ milder Wintertag (um die 7°C) kurz vor Weihnachten 2013 ermöglichte mir erstmals überhaupt, den weiter unten aufgeführten Rheingau-Taunus-Zickzack inklusive der Anfahrt von Mainz nach Oestrich-Winkel komplett zu fahren. Gipfel: Kasimirkreuz, Hausener Höhe, Parkplatz unterhalb der Hohen Wurzel. So spät in der Nachsaison waren meine Beinmuskeln beim 3. Anstieg ziemlich platt.

Höchster Punkt: Nähe Kasimirkreuz mit 590 m ü. NN.
105 km, 1757 Hm. Härte-Index: 2,28.
Rheingau-Taunus-Zickzack komplett gpx
Taunus: Feldberg für Könner
Eine im September 2012 vom ADFC Wiesbaden durchgeführte Tour durch den Hochtaunus. Von Wiesbaden über Niedernhausen, Fuchstanz und Großen Feldberg zur Saalburg. Über Königstein, Kelkheim und Hofheim zurück nach Mainz. Nur geringer Straßenanteil, stark waldwegelastig, besonders empfehlenswert im Herbst. Eine der schönsten Touren, die ich hier in der Region gefahren bin.

Höchster Punkt: Großer Feldberg mit 880 m ü. NN.
95 km, 1703 Hm. Härte-Index: 2,18.
Feldberg für Könner
gpx
Odenwald: Darmstadt - Weinheim mit dem MTB (Variante Ost)
Nach ca. 2 Jahren hatte ich 15 Varianten meiner Tour über die Berge und durch die Seitentäler des westlichen Odenwaldes entwickelt und 6 davon auch gefahren. Nun war es Zeit für etwas Neues: Ich plante und fuhr eine weiter östlich verlaufende Strecke. Diese machte auch viel Spaß, weist aber zwei kurze Schiebepassagen auf (1 Gefälle >30% auf dem MTB-Trail ab der Neunkirchner Höhe, 1 Anstieg >25% auf dem Wanderweg M4 vor Kreiswald).

Höchster Punkt: Neunkirchner Höhe mit 605 m ü. NN.
65 km, 1644 Hm. Härte-Index: 1,97.
Darmstadt-Weinheim MTB Ost
gpx
Taunus: Rheingau-Taunus-Zickzack
Ursprünglich als Trainingsrunde zur Vorbereitung auf die Bezwingung des Stilfser Jochs konzipiert, indem hintereinander 3 Anstiege mit 500, 400 u. 500 Hm Differenz befahren werden, bietet die Strecke durchaus auch landschaftliche Reize. Von Oestrich-Winkel über Hallgarter Zange, Eltville, Hausener Höhe, Walluf, Frauenstein, Hohe Wurzel und Wiesbaden nach Mainz.

Höchster Punkt: Hohe Wurzel mit 618 m ü. NN.
82 km, 1628 Hm. Härte-Index: 2,04.
Rheingau-Taunus-Zickzack gpx
Taunus: Feldberg Gleitzeitrunde
Meine schrittweise immer weiter optimierte Standardtour von Mainz zum höchsten Berg hier in der Ecke und zurück. Bei schönem Wetter nehme ich gern mal einen freien Tag über meine Gleitzeit-Überstunden, um die Tour zu fahren. In der aktuellen Fassung geht es überwiegend über Waldwege, bergab auch mal auf Straßen. Bis auf einen holprigen Pfad hinter Naurod gut mit dem Trekkingrad zu fahren. Fiese Rampe in Eppstein (Rödelbergweg).
 
Höchster Punkt: Großer Feldberg mit 880 m ü. NN.
91 km, 1596 Hm. Härte-Index: 2,05.
Feldberg Gleitzeitrunde gpx
Taunus: Tour de Taunus 2013
Eine im September 2013 vom ADFC Wiesbaden durchgeführte Tour durch den Westtaunus für MTB- und Trekkingbikes mit einigen trail-lastigen Abschnitten. Von Wiesbaden über Georgenborn, Bärstadt, Hausen vor der Höhe bis ins Wispertal, über Espenschied, Mappershain, Heidenrod-Kemel, Adolfseck, Bad Schwalbach und Taunusstein zurück nach Wiesbaden. Für Freunde einsamer Landschaften und abgelegener Dörfer.
 
Höchster Punkt: Heidenrod, Ortsteil Kemel mit 535 m ü. NN.
80 km, 1555 Hm. Härte-Index: 1,96.
Tour de Taunus 2013 gpx
Schwarzwald: Große Achertalrunde
Die auf www.gpsies.com entdeckte Panoramtour, die ich für mich angepasst habe, führt überwiegend auf Wanderwegen entlang, inklusive der Befahrung der Hornisgrinde, dem höchsten Berg im Nordschwarzwald. Obwohl sie als "MTB trail" gekennzeichnet ist, ist sie auch mit dem Trekkingrad befahrbar, wenn man sie, wie hier vorgestellt, gegen den Uhrzeigersinn fährt und die Abfahrt von der Hornisgrinde auf der Straße wählt.
 
Höchster Punkt: Hornisgrinde mit 1176 m ü. NN.
58 km, 1536 Hm. Härte-Index: 1,83.
Große Achertalrunde gpx
Taunus: MTB-Tour auf den Altkönig
Von Mainz auf den sagenumwobenen, dritthöchsten Berg des Taunus und zurück. Einige kritische Passagen (Schlammloch bei Langenhain, sehr steile und stark verblockte Abschnitte bei der Abfahrt vom Altkönig) dürften zwar Freeridern nur ein müdes Lächeln entlocken, bedürfen für meinen Geschmack aber noch einer Optimierung. Einige durchfahrene Ortschaften: Lorsbach, Fischbach, Falkenstein, Königstein, Kelkheim.

Höchster Punkt: Altkönig mit 798 m ü. NN.
84 km, 1525 Hm. Härte-Index: 1,95.
Altkönig gpx
Taunus: Mittelheim MTB-Rundtour
Unter www.gps-tour.info fand ich diese Tour und fuhr sie im Sommer 2013 nach. Sportlich anspruchsvoll und landschaftlich reizvoll führt sie durch den dünn besiedelten, waldreichen Westtaunus. Nicht umsonst heißt eine Ecke dort Hinterlandswald. Leider waren einige Wegabschnitte zugewachsen oder nicht zu finden, so dass ich hier eine verbesserte Version eingestellt habe, bei der die Problemstellen umfahren werden, und die noch zu testen ist.
 
Höchster Punkt: Kalte Herberge mit 619 m ü. NN.
54 km, 1442 Hm. Härte-Index: 1,71.
Mittelheim MTB-Rundtour gpx
Odenwald: Darmstadt - Weinheim mit dem Trekkingrad
Um meine Lieblingsstrecke auch einmal auf überwiegend asphaltierten Wegen fahren zu können, ohne komplett auf Höhenmeter verzichten zu müssen, entwickelte ich eine Trekking-Variante, die über möglichst verkehrsarme Wege und Straßen führt. Nur auf dem etwa 4 km langen Straßenabschnitt zwischen Birkenau und Löhrbach herrscht etwas mehr Verkehr. Doch auch diese Strecke ist trotz einem Anstieg von knapp 200 Hm nach 25 Minuten überwunden.
 
Höchster Punkt: Kreisstraße 55 zw. Raidelbach u. Knoden mit 511 m ü. NN.
69 km, 1433 Hm. Härte-Index: 1,78.
Darmstadt-Weinheim Trekking gpx
Allgäu: Balderschwang-Runde
Zweiländertour im Grenzgebiet zwischen D und A. Überwiegend Asphalt mit ein paar leichten Schotterabschnitten. Wie im Allgäu üblich, sind einige Elektrozäune an Weidetoren zu öffnen und zu schließen sowie ein paar Zäune zu überklettern. An einer Stelle darf man sein Rad Aug' in Aug' mit den Bewohnern einer Kuhweide durch den Schlamm tragen. Vom Gunzesrieder Tal bis zur Höllritzer-Alpe sind 500 Hm mit teils deftigen Steigungen zu bewältigen.
 
Höchster Punkt: Passhöhe bei d. Oberen Wilhelminen-Alpe mit 1512 m ü. NN.
45 km, 1429 Hm. Härte-Index: 1,65.
Darmstadt-Weinheim Trekkinggpx
Taunus: Tour de Taunus 2015
Die traditionell jährlich im September vom ADFC Wiesbaden durchgeführte Tour führte diesmal von Wiesbaden aus durch das Idsteiner Land und endete für mich wie üblich in Mainz. Unter anderem kamen wir durch Taunusstein-Wehen, Wörsdorf, Heftrich und Niedernhausen. Mittagessen gab es in der Hühnerkirche an der B417 in Hünstetten-Limbach. Im Gegensatz zu 2013 gab es leider etwas Regen, der aber zum Glück später aufhörte.
 
Höchster Punkt: Platte bei Wiesbaden mit 500 m ü. NN.
87 km, 1425 Hm. Härte-Index: 1,86.
Tour de Taunus 2015 gpx
Hunsrück: MTB-Runde Binger Wald
Von Bingen-Bingerbrück über Heiligkreuz, Morgenbachtal, Gerhardshof, Siebenburgenblick, Franzosenkopf und Salzkopf zur Lauschhütte. In einer
Zusatzschleife bis zum Jägerhaus und fast bis zur Lauschhütte zurück. Über das Wochenendgebiet bei Waldalgesheim, vorbei an der Villa Rustica und durch Weiler zurück nach Bingerbrück. Überwiegend Wanderwege; gerade in der ersten Hälfte durch viele und schroffe Anstiege recht fordernd. 

Höchster Punkt: Sakzkopf mit 628 m ü. NN.
47 km, 1343 Hm. Härte-Index: 1,58.
MTB-Runde Binger Wald gpx
Hunsrück: Rheintal - Schanzerkopf - Lauschhütte
Zum Warmfahren von Bingen den Rhein entlang bis Niederheimbach. Das Morgenbachtal hinauf, durch Rheinböllen, auf den Schanzerkopf, weiter auf die Lauschhütte zu Bier und Bratwurst, Abfahrt nach Bingen. Als Nachtisch über den Wackernheimer Stich nach Mainz. Keine Extremtour, aber im August 2012 war es an diesem Tag so heiß, dass man sich statt der unzähligen Windräder im Soonwald eher Ventilatoren gewünscht hätte.

Höchster Punkt: Schanzerkopf mit 643 m ü. NN.
98 km, 1338 Hm. Härte-Index: 1,83.
Rheintal-Schanzerkopf-Lauschhuette gpx
Rheinhessen / Pfalz: Mainz - Bad Bergzabern
Zunächst durch das rheinhessische Hügelland und dann entlang der Deutschen Weinstraße am Ostrand des Pfälzer Waldes durch die Pfalz. Unter anderem kommt man durch Grünstadt, Bad Dürkheim, Neustadt und Edenkoben. Kein Hügel mit mehr als 300 m Höhe, dafür aber eine ganze Menge davon und mit zunehmender Dichte zum Ende der Strecke hin. In Verbindung mit der langen Strecke ergibt sich eine anspruchsvolle Tagestour.

Höchster Punkt: Feldweg nördl. v. Leinsweiler, 290 m ü. NN.
130 km, 1300 Hm. Härte-Index: 1,95.
Mainz-Bad Bergzabern gpx
Rheingau: Hohe Wurzel - Rüdesheim - Bingen
Von Mainz über Schierstein auf die Hohe Wurzel. Runter ins Tal nach Schlangenbad. Von dort wieder hoch und entlang des Taunus-Hauptkamms über Stephanshausen nach Rüdesheim. Mit der Autofähre über den Rhein nach Bingen und hoch auf den Rochusberg. Überwiegend Waldautobahnen, daher mit dem Trekkingrad fahrbar; wegen einiger Schotterpassagen aber bequemer mit MTB oder Crossrad.

Höchster Punkt: Unterhalb Kalte Herberge mit 600 m ü. NN.
64 km, 1250 Hm. Härte-Index: 1,57.
Hohe Wurzel-Rüdesheim-Bingen gpx
Taunus: Lindenholzhausen - Mainz
Im März 2015 besuchte ich einen Mitfahrer der für Mai geplanten Toskana-Rundfahrt, um ihm eine Einführung in die GPS-Navigation zu geben. Zum Testen seines neuen Navis führen wir von Lindenholzhausen bei Limburg ein Stück nach Süden in den Taunus. Später trennten wir uns, und ich fuhr über Taunusstein-Wehen nach Mainz weiter, nicht ohne an meinem Hausberg, der Hohen Wurzel, zumindest vorbeizufahren.

Höchster Punkt: "Fuxweg" in der Nähe der Hohe Wurzel mit 570 m ü. NN.
71 km, 1248 Hm. Härte-Index: 1,60.
Lindenholzhausen-Mainz gpx
Pfälzerwald: Kaiserslautern - Bad Berzabern (weiße Wege)
Ursprünglich sollte diese Nord-Süd-Durchquerung des Pfälzerwaldes als MTB-Tour erfolgen. Dazu spukte der Routenplaner eine Menge Waldpfade und Trails aus, deren Befahrbarkeit ich nicht traute. So suchte ich per Hand aus einer Online-Topokarte bevorzugt weiße Wege (Hauptwaldwege und verkehrsarme Nebenstraßen) heraus, die ich mit möglichst wenig Straßen und Waldpfaden zu einer gut fahrbaren Trekkingbike-Tour kombinierte.

Höchster Punkt: Hortenkopf mit 590 m ü. NN.
72 km, 1200 Hm. Härte-Index: 1,56.
Kaiserslautern - Bad Berzabern gpx
Odenwald: MTB-Tour Amorbacher Höhe
28.12.15: Sonne, Schleierwolken, Nebel im Tal, 2-5°C: Perfekt für die letzte Tour des Jahres im Rahmen unseres Urlaubs in Preunschen. Die im Netz entdeckte Tour besitzt eine gelungene Mischung aus Rad- und Wanderwegen sowie Singletrails. Da die erste und letzte Abfahrt über sehr steile und rutschige Trails führen, habe ich diese Abschnitte nachträglich entschärft und den neuen Track zusätzlich zum Download beigepackt.

Höchster Punkt: Preunscher Berg mit 484 m ü. NN.
47 km, 1179 Hm. Härte-Index: 1,41.
Amorbacher Höhe gpx
Rheingau/Rheinhessen: Ritt über den Taunushauptkamm
Von Mainz über Georgenborn auf die Hohe Wurzel. Runter ins Tal nach Schlangenbad. Von dort wieder hoch und entlang des Taunus-Hauptkamms über Grüne Bank und Kasimirkreuz nach Oestrich-Winkel. Mit der Autofähre über den Rhein nach Ingelheim. Über rheinhessische Hügel zurück nach Mainz. Überwiegend Waldautobahnen, daher mit dem Trekkingrad fahrbar; wegen einiger holpriger Abschnitte aber besser mit MTB oder Crossrad.

Höchster Punkt: Hohe Wurzel mit 618 m ü. NN.
71 km, 1168 Hm. Härte-Index: 1,52.
Rheingau-Rheinhessen-Ritt gpx
Taunus: Hochtaunus-Tour für MTB- und Crossbike-Fahrer
Eine von Jorg Hamm aus Wiesbaden im Sommer 2014 geplante und durchgeführte Tour von Bad Camberg nach Usingen und zurück. Die Mittagspause fand am Hattsteinweiher statt. Jorg führt jährlich mehrere, nicht kommerzielle Touren unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen durch (max. 12 Radler, meistens für Trekkingräder geeignet) und freut sich immer über neue Mitfahrer(innen); Kontakt:
 
Höchster Punkt: Passhöhe nordwestl. von Mauloff mit 564 m ü. NN.
58 km, 1104 Hm. Härte-Index: 1,39.
Hochtaunus (Tour des Jahres) 2014 gpx
Hunsrück: Mainz - Bingen - Lauschhütte
Von Mainz über Ingelheim zunächst auf den Rochusberg bei Bingen. Dort Mittagspause, bevor es dann über Bingerbrück in den Binger Wald zur Lauschhütte geht, beginnend mit einem 15%igem Anstieg, der später aber etwas flacher wird. Zurück nach Mainz über Warmsroth und Waldalgesheim. Wenn man nicht in den Taunus will, stellt diese Tour die nächstgelegene Möglichkeit von Mainz aus dar, 500 Hm fast an einem Stück zu fahren.

Höchster Punkt: Lauschhütte mit 590 m ü. NN.
89 km, 1081 Hm. Härte-Index: 1,53.
Mainz-Bingen-Lauschhütte gpx
Nordschwarzwald: Hornisgrinde
Die fast flache Strecke von 4 km zw. Obersasbach u. Achern kann man mit dem Rad in einer Viertelstunde fahren. Es sei denn, man nimmt einen kleinen Umweg über die Hornisgrinde, den höchsten Berg in der Gegend, und sammelt noch 30 km und 1000 Hm. So geschehen in unserem Herbsturlaub 2015. Eine herbe Rampe von über 20% gibt es hinter Lauf im Tal des Lautenbächles. Dafür ist alles problemlos mit dem Trekkingbike befahrbar.
 
Höchster Punkt: Hornisgrinde mit 1176 m ü. NN.
34 km, 1078 Hm. Härte-Index: 1,25.
Obersasbach-Hornisgrinde gpx
Hunsrück: Gräfenbacher Hütte-Runde
Eine Reminiszenz an alte Zeiten, als ich nach einer Klassenfahrt mit Camping auf der Gräfenbacher Hütte einen Teil dieser Strecke mit einem Mitschüler fuhr und wir dabei AC/DC hörten. Es geht von Bingen nach Bingen ausschließlich auf (weitgehend ruhigen) Straßen durch den Soonwald und angrenzende Landschaften entlang. Aufgrund der Form der Strecke könnte man sie auch als Schweppenhausener Acht bezeichnen.

Höchster Punkt: Lauschhütte im Binger Wald mit 590 m ü. NN.
74 km, 1055 Hm. Härte-Index: 1,43.
Gräfenbacher Hütte-Runde gpx
Taunus: Taunus quer
Eine von Jorg Hamm aus Wiesbaden im Sommer 2013 geplante und durchgeführte nord-südliche Taunusquerung von Niederselters nach Wiesbaden. Jorg führt jährlich mehrere, nicht kommerzielle Radtouren unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen durch (max. 12 Teilnehmer, meistens für Trekkingräder geeignet) und freut sich immer über neue Mitfahrer und Mitfahrerinnen; Kontakt:
 
Höchster Punkt: Waldweg zw. Wingsbach u. Watzhahn mit 473 m ü. NN.
62 km, 1050 Hm. Härte-Index: 1,36.
Hochtaunus (Tour des Jahres) 2014 gpx
Hunsrück: MTB-Runde Binger Wald verkürzt
Entspricht, abgesehen von ein paar geänderten Wegabschnitten, der oben genannten MTB-Runde Binger Binger Wald ohne Zusatzschleife zum Jägerhaus, was ca. 12 km u. 300 Hm einspart. Trotzdem ist dies keine Tour für Warmduscher, denn diese Strecke gehört zu denjenigen mit den meisten Höhenmetern je Kilometer. In anderen Worten: Es gibt viele Steigungen und Gefälle. Aber genau das ist es ja, was den Kick gibt.

Höchster Punkt: Sakzkopf mit 628 m ü. NN.
35 km, 1050 Hm. Härte-Index: 1,23.
MTB-Runde Binger Wald verkürzt gpx
Taunus: Kellerskopf-Hohe Wurzel Runde
Die Hohe Wurzel ist mein Hausberg. In Verbindung mit einem Abstecher auf den Kellerskopf und dem welligen Verlauf des Rheinhöhenwegs ergibt sich eine Nachmittagsrunde, die auch einige Höhenmeter beinhaltet. Seit vielen Jahren eine Kult-Tour, die landschaftlich schöne Abschnitte bietet, aber auch die Gewerbegebiete von Schierstein und Mombach. Doch irgendwo muss man ja von Mainz zum Taunus auf der "ebsch Seit" hin- und zurück fahren.

Höchster Punkt: Hohe Wurzel mit 618 m ü. NN.
67 km, 1000 Hm. Härte-Index: 1,34.
Kellerskopf-Hohe Wurzel Runde gpx

Weiter zu Teil 2: Abend-Quickies und Zukunftsträume